Kunstreservoir - © 2010• admin@kunstreservoir.ch

"Kunstmarkt-Malerei"

Wie in den vergangenen Jahren schon benutzte ich meine Präsenz am Zofinger Kunstmarkt dazu, den an meinem Stand vorbeiflanierenden und im besten Fall etwas stehen bleibenden Marktbesuchern einen praktischen Einblick in meine Aquarell-Malerei zu vermitteln. Tiermotive sind als "Publikumsmagnet" scheinbar besonders geeignet. Manchmal sind es auch die jüngsten Besucher, die da plötzlich rufen: "Papi, schau, der malt eine Katze!"

Oft ergeben sich dann dabei auch kurzweilige Gespräche. Dann bleibt der Pinsel halt eine Weile liegen, bei einem solchen Motiv meist kein Problem. "Wissen Sie, ich male drum auch!" ist dann auch ein oft gehörter Satz - und schon sind wir mitten in einer Fachsimpelei... welches Papier, welche Farben, welche Pinsel, "ist das wirklich ein Aquarell?" und so weiter.

Auf diese Art und Weise vergehen die Stunden am Stand wie im Flug.

Die drei Motive, welche ich mir dieses Jahr vorgeknüpft habe, habe ich zuhause bereits sorgfältig vorgezeichnet - dazu brauche ich Ruhe und Konzentration, dass die Proportionen denn auch stimmen. Ebenfalls habe ich für die Schnurrhaare ein paar feine Linien mit Maskierflüssigkeit gezogen und gut antrocknen lassen.

Trotzdem, nach 9 Stunden Präsenz war ich ziemlich geschafft, trotzdem zufrieden mit dem gemalten. Ich werde nächstes Jahr wieder malen!